Achtsamkeit ja, aber richtig!

, ,

Achtsamkeit ist wichtig. Wird aber oftmals in ihrer Wirksamkeit und Notwendigkeit unterschätzt.
Was bedeutet Achtsamkeit ?

Achtsam zu sein bedeutet, die Wahrnehmung auf das „Hier und Jetzt“

Lassen Sie uns unterscheiden zwischen der Eigenachtsamkeit und damit der Fähigkeit auf uns, unseren Körper, unsere Leistungsfähigkeit aber auch auf unser Empfinden und damit auch unsere Seele acht zu geben und der Achtsamkeit für andere, zB Menschen die wir lieben, mögen oder die uns im Leben einfach wichtig sind.
Bei der Eigenachtsamkeit steht die Selbstwahrnehmung im Vordergrund. Sie soll uns Freude, Kraft, Gesundheit, Spaß und Leistungsfähigkeit und weitere positive Eigenschaften erhalten bzw steigern oder sogar verstärken. Darum ist es so wichtig mindestens 10 Minuten pro Tag in die eigene Achtsamkeit zu investieren. Am besten tagsüber und nicht erst wenn ich sowieso zu Bett gehe. Ähnliches gilt für die Achtsamkeit anderen gegenüber, die mir wichtig sind. Auch hier sollte ich regelmäßig überprüfen, inwieweit ich anderen Kraft, Stütze und / oder Hilfestellung geben kann ohne mich gleichzeitig zu stark in deren Leben ein zu bringen. Eben eine feine Balance zwischen Unterstützung und Eigenverantwortlichkeit.

Die Minuten der Eigenachtsamkeit gehören ganz Ihnen und können so wertvoll sein wenn Sie die Wichtigkeit erkennen und dies auch entsprechend beherzigen. Achtsamkeit ist kein Selbstläufer. Sie muss täglich angewandt werden, damit sie die äußerst positive Wirkung und Stärkung entfalten kann.
Also : GEBEN SIE AUF SICH ACHT !

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.